SARS-CoV-2 / Covid-19 – bitte Überschrift anklicken zum Lesen

Trotz der nun stark zunehmenden Ausbreitung des neuen Coronavirus [SARS-CoV-2] in Deutschland sind die meisten Atemwegsinfekte weiterhin überwiegend auf Influenza oder Erkältungskrankheiten durch andere Viren zurückzuführen. Das Coronavirus ist aber unter uns, und wir müssen alles dafür tun, seine schnelle Ausbreitung zu verhindern. Daher: halten Sie sich an die Distanzierungsregeln, tragen Sie Mund-Nasen-Schutz – und suchen Sie auch unsere Arztpraxis nur auf, wenn sie es für notwendig erachten, nicht für Routinetermine o.ä. (DMP). Wir haben vollstes Verständnis, wenn Sie vereinbarte Termine absagen. Falls Sie als Patient unserer Praxis eine Arbeitsunfähigkeits-Bescheinigung benötigen, dürfen und sollen wir diese per Telefon für maximal sieben Tage ausstellen (Regelung verlängert zunächst bis 4.5.). Hierfür wenden Sie sich bitte per Telefon oder E-Mail an unsere Praxis und vereinbaren Sie ein ärztliches Telefonat. Generell lassen sich manche Dinge auch telefonisch klären. Falls dies für Sie in Frage kommt, vereinbaren Sie bitte telefonisch oder per E-Mail einen Termin für ein ärztliches Telefonat. Demnächst werden wir in Einzelfällen auch eine Videosprechstunde anbieten können (Voraussetzung auf Patientenseite: Webcam/Laptop mit eingebauter Webcam). Eine Testung auf SARS-CoV-2 in unserer Praxis kann zum jetzigen Zeitpunkt NICHT routinemässig durchgeführt werden, da wir nicht über ausreichend Schutzausrüstung verfügen. Schutz und Sicherheit anderer Patienten und des Praxispersonals hat höchste Priorität. Daher bitten wir Sie, unsere Praxis NICHT zu betreten, wenn Sie den Verdacht haben, an COVID-19 erkrankt zu sein. Sollten Sie 1) unter einer Erkrankung der oberen Atemwege leiden UND 2) Kontakt zu einem bestätigten COVID-19-Fall gehabt haben, wenden Sie sich bitte an 030-9028-2828 – Hotline der Berliner Senatsverwaltung für Gesundheit, Beratung zwischen 8 und 20 Uhr 116 117 – Kassenärztlicher Notdienst – nicht mobile Verdachtspatienten können durch besonders ausgestattete Fahrzeuge im Rahmen des Fahrdienstes des ärztlichen Bereitschaftsdienstes angefahren werden Abklärungsstellen an 6 Berliner Krankenhäusern (Kontakt siehe unten); Rettungsstelle eines Krankenhauses (möglichst vorher telefonisch anmelden) oder Notruf 112 bei schwerer Erkrankung/Atemnot   Abklärungsstellen an 6 Berliner Krankenhäusern DRK Kliniken Berlin Westend: Spandauer Damm 130, Haus 10, 14050 Berlin, Öffnungszeiten: ab 9 Uhr Vivantes Klinikum Prenzlauer Berg: Zugang über Diesterwegstrasse, 10405 Berlin Prenzlauer Berg, Öffnungszeiten: Montag bis Freitag von 10 bis 19 Uhr, Samstag und Sonntag von 10 bis 17 Uhr, Bitte vor Besuch bei der Hotline 9028-2828 anrufen. Vivantes Wenckebach-Klinikum: Zugang über Albrechtstraße, 12099 Berlin, Öffnungszeiten: Montag bis Freitag von 10 bis 19 Uhr, Samstag und Sonntag von 10 bis 17 Uhr, Bitte vor Besuch bei Hotline 9028-2828 anrufen. Evangelisches Krankenhaus Königin Elisabeth Herzberge: Herzbergstraße 79, 10365 Berlin, Öffnungszeiten: Montag bis Freitag 10 bis 19 Uhr; Samstag und Sonntag: 10 bis 17 Uhr Gemeinschaftskrankenhaus Havelhöhe: Kladower Damm 221, 14089 Berlin, Öffnungszeiten: Montag bis Freitag 9 bis 20 Uhr, Bitte vor Besuch bei Klinik-Hotline 36501-7222 anrufen. Charité Campus Virchow-Klinikum: Mittelallee 1, 13353 Berlin, Öffnungszeiten: täglich von 8 bis 16 Uhr, Bitte vor Besuch bei Hotline 9028-2828 anrufen. Weitere aktuelle Informationen: Robert Koch-Institut (RKI) Fallzahlen Stand: 20.04.2020

GRIPPE ODER CORONAVIRUS? (Bitte Überschrift anklicken)

Berliner Hotline Coronavirus: 030 90 28 28 28 (8-20 Uhr) Wichtig: Wenn Sie Beschwerden wie z.B. Husten, Schnupfen, Fieber haben, ist das Risiko, dass Sie mit dem Coronavirus (SARS-CoV-2) infiziert sind, laut Robert Koch-Institut zum aktuellen Zeitpunkt gering, aber ansteigend. Wahrscheinlicher ist, dass Sie an einer Grippe oder Erkältungskrankheit leiden. Wenn Sie Beschwerden haben, gehen Sie bitte nicht direkt in Ihre Hausarztpraxis, sondern telefonieren zunächst, um das weitere Vorgehen abzustimmen. Was ist das Coronavirus? Seit Dezember 2019 sind in China, inzwischen auch in Europa und den USA vermehrt Fälle von Atemwegserkrankungen durch SARS-CoV-2 aufgetreten (Erkrankungsname: Covid-2019). Eine Übertragung von Mensch zu Mensch ist nachgewiesen; eine Ansteckung ist bereits vor Beginn der Beschwerden möglich. Nach einer Inkubationszeit von 2-14 Tagen können Beschwerden auftreten, die stark an eine Grippe oder eine Bronchitis erinnern, z.B. Fieber, Husten, Atemnot. Bin ich am Coronavirus erkrankt? Eine Erkrankung sollte abgeklärt werden, wenn Sie Atemwegs- oder Allgemeinbeschwerden (z.B. Fieber, starke Abgeschlagenheit) haben UND bis max. 14 Tage vor Erkrankungsbeginn entweder in einem Risikogebiet waren (China, andere südostasiatische und zunehmend auch europäische Länder) oder Kontakt zu einem bestätigten SARS-CoV-2-Fall hatten. -> Melden Sie sich in diesem Fall telefonisch bei dem nächstgelegenen Gesundheitsamt (Gesund-heitsamt-Suche nach PLZ: https://tools.rki.de/plztool/) oder in Ihrer Hausarztpraxis. Wie kann ich mich schützen? Allgemeine Vorsichtsmaßnahmen helfen sowohl vor der Ansteckung mit Grippeviren als auch vor dem SARS-CoV-2-Virus: -> häufiges Händewaschen mit Wasser und Seife oder Händereinigung mit einem alkoholischen Gel (in kleinen Fläschchen in jedem Drogeriemarkt erhältlich) -> “korrektes” Husten/Niesen mit einem Taschentuch vor Mund und Nase und danach Entsorgung im Abfalleimer ODER Husten/Niesen in den oberen Teil des Ärmels (um ständig eingesetzte Handflächen nicht zu benetzen) -> Halten Sie Abstand von erkennbar erkrankten Personen -> Das Tragen von Schutzmasken ist z.Zt. nicht sinnvoll Reisen Von Reisen nach Südostasien und andere betroffene Länder rät das Auswärtige Amt derzeit ab. Lesen Sie dessen Empfehlungen unter https://www.auswaertiges-amt.de/de. Sind Sie kürzlich aus solchen Ländern nach Deutschland zurückgekehrt und haben Atemwegs- bzw. Allgemeinbeschwerden oder waren Sie mit erkrankten Personen zusammen, nehmen Sie telefonisch Kontakt auf – mit dem nächstgelegenen Gesundheitsamt (Suche nach PLZ: https://tools.rki.de/plztool/) oder mit Ihrer Hausarztpraxis. Das Bundesgesundheitsministerium hat ein Bürgertelefon unter der Tel. Nr. 030-346 465 100 eingerichtet (erreichbar Montag – Donnerstag [8 – 18 Uhr] und Freitag [8 – 12 Uhr]). Stand: 27. Februar 2020 Ursprungsversion: Jana Kötter www.hausarzt.digital, Überarbeitung: Michael M. Kochen

Aufgrund der starken Auslastung und Nachfrage…

…nimmt Dr. Patrick Assheuer vorübergehend keine Neupatienten für die hausärztliche Versorgung an. Dafür stehen bei Christian Koch-Bonnet und Sabine Graw noch Kapazitäten zur Verfügung. Als Privatpatient oder Selbstzahler für Spezial-Leistungen aus dem ganzheitlichen Spektrum können Sie bei Dr. Patrick Assheuer Termine erhalten. Wir bitten Sie um Verständnis.

Strasse und Praxiszugang wieder frei!

Ein verspätetes Ostergeschenk: die Bauarbeiten vor unserer Praxis sind beendet, die Fahrbahn ist in beiden Richtungen wieder für den Verkehr freigegeben, Aussteigen vor der Praxis – mit etwas Glück sogar Parken – ist wieder möglich. Auch der Bus hält wieder näher an unserer Praxis. Seit Juli 2018 wurde „unsere“ Straßenseite saniert, was leider einen Hindernislauf mit bisweilen täglich neuen Routen und Schikanen für unsere PatientInnen bedeutete. Wir bedanken uns bei allen, die uns die Treue gehalten haben, für Ihr Verständnis… … und wünschen einen schönen und gesunden Frühling! Ihr Praxisteam

Telefonische Erreichbarkeit

Liebe Patientinnen und Patienten, natürlich versuchen wir während unserer Sprechzeiten (nach 10 Uhr) auch telefonisch für Sie erreichbar zu sein. Leider haben wir manchmal alle Hände voll zu tun und schaffen es nicht rechtzeitig ans Telefon. Wir möchten dafür um Verständnis bitten – falls Sie uns mal nicht per Telefon erreichen können, dürfen Sie uns gerne eine Mail schreiben:  info@praxis-assheuer.de. Sollte es konkret um Termine gehen, verwenden Sie bitte termin@praxis-assheuer.de. Ihr Praxisteam

Neubau der Oranienburger Straße…

Im Zeitraum vom Juni 2017 bis Mitte 2020 wird die Oranienburger Straße im Straßenabschnitt zwischen Tessenowstraße und Wittenauer Straße „grundhaft erneuert“. Neben Neubau der Fahrbahnen und Gehwege sowie „Herstellung von Radverkehrsanlagen“ werden jahrzehntealte Wasser- und Stromleitungen erneuert und saniert. Aktuell ist die Oranienburger Straße vor unserer Praxis mit jeweils einer Fahrspur in beide Richtungen befahrbar. Bitte machen Sie sich auf Staus bei der Anfahrt und erschwerte Parkplatzsuche auf dem Weg zur Praxis gefasst. Leider ohne Einfluß auf diese Maßnahmen: Ihr Praxisteam

Mit grippalen Infekten und akuten Beschwerden…

… kommen Sie als Bestandspatient bitte in unsere „Akutsprechstunde“ täglich zwischen 8.00 und 9.00 Uhr. Bitte haben Sie Verständnis, dass die übrigen Zeiten für Terminpatienten reserviert sind. In der Akutsprechstunde kann es vorkommen, dass Sie nicht bei „Ihrer“ Ärztin oder „Ihrem“ Arzt landen, die/der Sie sonst behandelt, abhängig von Anwesenheit und Auslastung. Auch dafür bitten wir um Verständnis. Ihr Praxisteam

Wir heißen Christian Koch-Bonnet in unserer Praxis willkommen

Ein herzliches Willkommen an Christian Koch-Bonnet! Christan Koch-Bonnet tritt die Nachfolge von Dr. Jörg Assheuer an, der seit dem 1.10.2016 nicht mehr aktiv in der Praxis arbeitet.  

Hausarzt-Praxis Assheuer erscheint im neuen Gewand

Im Zuge unseres personellen Wechsels haben wir den Internetauftritt unserer Gemeinschaftspraxis überarbeitet und für Sie optimiert. Unsere Seite passt sich nun an Ihr Smartphone oder Tablet an. Natürlich können Sie auch weiterhin wie gewohnt am PC auf unserer Seite surfen und sich über unsere Hausarztpraxis in Reinickendorf Wittenau informieren. Viel Spaß!